• Zutaten:
  • 3 Becher Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 3 TL Zimt
  • 3 Eier
  • 1 Becher Rapsöl
  • 2 Becher brauner Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 2 Becher Kürbis (gerieben)
  • 1 Becher gehackte Walnüsse

Meine Frau hat wieder ein mal einen sogenannten “Cupcake“ (Becherkuchen) gebacken. Es ist im Prinzip das selbe Kuchen-Rezept wie beim Zucchinikuchen, lediglich die gehackten Walnüsse und der Kürbis sind neue Zutaten. Lecker schmeckt aber auch diese Variante (meine Frau steht übrigens gerade hinter mir). ;) Nein, Scherz beiseite. Der Kürbiskuchen ist genauso lecker wie die Zucchiniversion. Aber probier es einfach mal aus.

Übrigens ist das ein sogenannter “Cupcake“, ein Becherkuchen. Die Mengenangaben beziehen sich in dem Fall auf einen leeren Joghurtbecher (250 ml).

Rezept:

Das Backrohr auf 165°C vorheizen.

In einer Schüssel die Eier, das Öl, den Vanillezucker und den Zucker mit einem Handmixer mixen. Das Mehl, Salz, Backpulver und Zimt vermengen und mit den anderen Zutaten verrühren.

Für die 2 Becher Kürbis, den Kürbis auf einem Reibeisen grob reiben. Die Walnüsse und den Kürbis unterheben.

Eine Kuchenform mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Die Kuchenmasse einfüllen und für ca. 60 Minuten im Backrohr backen.