• Zutaten für 4 Personen:
  • Versch. Hähnchenteile
  • ca. 500 g Kartoffeln
  • 3 große Karotten
  • 1 kleines Stück Sellerieknolle
  • 1 halber Hokkaidokürbis
  • gemahlener Koriander
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Bund frischer Rosmarin
  • 1 Bund frischer Thymian
  • Salz
  • Pfeffer

Es war einer dieser Tage den man so schnell nicht vergisst. Ich war bei einem Fotoshooting und wurde dort zum Essen eingeladen. Die Leute waren nicht nur sehr gastfreundlich sondern eine der netten Damen hatte auch etwas wirklich leckeres gekocht. Das Hähnchen aus dem Backrohr war so was von gschmackig, das ich es gleich ein paar Tage darauf zu Hause nachgekocht habe. Ein guten, geschmacklichen Tipp, habe ich mir auch abgeschaut. Unter das Gemüse ein paar Würfelchen Sellerieknolle zu mischen. Wenn ihr das mal so nach kocht werdet ihr schmecken warum. ;)

Rezept:

Das Backrohr auf 200 °C aufheizen.

Die Kartoffeln, die Sellerieknolle und die Karotten schälen und in Stücke schneiden. Den Hokkaidokürbis mit der Schale in Stücke schneiden.

Für die Hähnchenteile den Koriander und Kreuzkümmel vermengen. Die Hähnchenteile mit Salz, Pfeffer und der Koriander-Kreuzkümmel-Mischung würzen.

Das Gemüse auf ein Backblech geben und mit etwas Olivenöl mit den Händen vermengen. Die Rosmarin- und Thymianzweige auf dem Gemüse verteilen und die Hähnchenteile darauf legen.

Das Ganze für ca. 35 Minuten im Backrohr braten bis die Haut der Hähnchenteile leicht bräunlich und knusprig sind.